Was bedeutet eigentlich "Kung Fu" • (gong fu - 功夫) ?

Wörtlich übersetzt aus dem Chinesischen bedeutet es "harte Arbeit" oder "Können durch Anstrengung".


Bekannt geworden ist "gungfu" - geschrieben auch "kungfu" - im Westen als Bezeichnung für aus China stammende Kampfsportarten. 


Die chinesische Kampfkunst wurde vor vielen Jahrhunderten vorwiegend in buddhistischen Klöstern entwickelt. Dabei erlangte Kung-Fu nicht nur als effektives Kampfsystem Bedeutung, sondern war Gesundheitsübung, Lebensweg und die Umsetzung der philosophischen Wertesysteme gleichermaßen.


Die Schreibweise mit 'g' geht wohl zurück auf die Kampfsportlegende Bruce Lee, da dieser ab 1959 in den USA wirkte und diese Form verwendete, um seiner Kampfkunst einen Namen zu geben. Diese Schreibweise ist wohl auch etwas korrekter als die mit 'k'.


Kung Fu meint die bewusste Anstrengung, das ausdauernde Arbeiten zur Schaffung eines Kunstwerks oder das Trainieren zur Erlangung von Selbstbeherrschung. [...] Der Begriff KungFu ist keineswegs auf den Bereich der Kampfkunst beschränkt. Vielmehr dient er der Beschreibung des Niveaus, das Menschen auf ganz unterschiedlichen Gebieten erreichen können. Will man in China etwa zum Ausdruck bringen, dass ein Kalligraf eine Arbeit von hoher Qualität ausgeführt hat, sagt man, sein KungFu sei sehr "fortgeschritten".


Aus:    "Die Kunst zu siegen, ohne zu kämpfen".

 

©  -  kungfuhaus.de